Akupressur

(18 Artikel)

Topseller

Jacknobber® II
Jacknobber® II

12,40 €

Zum Produkt
Palmassager®
Palmassager®

12,40 €

Zum Produkt
pro Seite
Sortieren nach
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Palmassager®
12,40 €
Zum Produkt
Jacknobber® II
12,40 €
Zum Produkt
Zum Produkt
pro Seite
Sortieren nach

Akupressur: sanfter Druck gegen Verspannungen und Blockaden.

Was ist Akupressur und bei welchen Beschwerden kann die Methode helfen?

Akupressur kann helfen, Verspannungen zu lösen und Schmerzen zu lindern. Die Methode stammt aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Sie dient dazu, die natürliche Balance im Organismus wiederherzustellen. Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass Krankheiten und/oder Schmerzen oftmals auf Blockaden im Körper zurückzuführen sind, die den Energiefluss beeinträchtigen. Die Druckmassage im Rahmen der Akupressur wird mithilfe der Fingerkuppen des Zeigefingers zum Beispiel oder mit speziellen Hilfsmitteln vorgenommen.

In der Regel wird die Akupressur-Methode nicht nur zur Linderung körperlicher Beschwerden wie Muskelverspannungen angewendet, sondern hilft auch dabei, Stress abzubauen. Akupressurpunkte können auch in Selbstbehandlung behandelt werden, hier sind entsprechende Hilfsmittel äußerst praktisch. Nebenwirkungen hat eine sanft durchgeführte Akupressur keine. Im Gegenteil; die Selbstheilungskräfte des Körpers können aktiviert werden.

Ist die Wirkung von Akupressur und Akupunktur unterschiedlich?

Ebenso wie die bekanntere Akupunktur handelt es sich bei der Akupressur um eine Behandlungs- bzw. Heilmethode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin. Im Unterschied zur Stimulation der Akupunkturpunkte kommen bei der Akupressur aber keine Nadeln zum Einsatz. Anstatt der Anwendung von Nadeln übt man mit den Fingern Druck auf bestimmte Punkte des Körpers aus, um die dort gelegenen Reizpunkte oder Triggerpunkte zu aktivieren und so die Lebensenergie zum Fließen zu bringen.

Wie lange muss ich bei Akupressur zur Beruhigung einen Punkt drücken?

Wer Akupressur an sich selbst ausprobieren möchte, kann die hier angebotenen Hilfsmittel oder seine eigenen Fingerkuppen nutzen. So können Verspannungen am Oberschenkel, an den Armen oder im Schulter-Nacken-Bereich sehr gut erreicht werden. Die Stärke des Drucks unterliegt dem persönlichen Empfinden: Die Wohlfühlschmerzgrenze sollte nicht überschritten werden. Wenn sich die Schmerzen nicht bessern oder verstärken, ist professionelle Hilfe gefragt.

Doch wie lange sollte ein Punkt stimuliert werden? Hierbei kommt es auf die Intensität der Behandlung (den ausgeübten Fingerdruck) und die Sensibilität der jeweiligen Körperstellen an. Empfindliche Stellen sollte für etwa 30 Sekunden nur leicht gedrückt oder massiert werden. Weniger empfindliche Akupressurpunkte können etwas intensiver, dafür aber nur für 10 bis 15 Sekunden behandelt werden.

Welche Arten von Akupressur-Produkten gibt es?

Der Vorteil der Akupressur ist, dass auch Laien sich mit ihren Methoden selbst behandeln können. Ratsam ist es trotzdem immer, Expert:innen zu Rat zu ziehen, die die zu aktivierenden Meridiane (Leitbahnen) genau kennen und wissen, welche Druckpunkte beim Lösen von Blockaden helfen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Büchern und Onlineforen zur Akupressur, die zum Erfolg der Selbstmassage beitragen können.

Im Onlineshop bietet eine interessante Auswahl an hochwertigen Akupressur-Produkten für die Selbstanwendung die passenden Hilfsmittel. So lassen sich Massagestäbchen und Gua-Sha-Schaber ideal für verschiedene Massagetechniken einsetzen und können natürlich auch genutzt werden, um Druckpunkte oder die sogenannten Triggerpunkte zu massieren und zu aktivieren. 

Mit den Massage-Werkzeugen im Onlineshop lässt sich der gesamte Körper - inklusive Muskeln, Wirbeln und Faszien – massieren und behandeln. Die unterschiedlich geformten Massageroller dienen sowohl der Massage großflächiger Muskelgruppen atls auch dem Lösen von Verspannungen durch punktuelle Massagen und Trigger-Punkt-Massagen. Eine Akupressurmatte wiederum dient mit ihren spitzen Noppen dazu, die Durchblutung anzuregen und Verspannungen zu verringern. Wer sich für zehn bis 25 Minuten auf die Matte legt, profitiert von einem angenehmen Entspannungs- und Massageeffekt.

Weiterlesen + Weniger −