Boxringe

(14 Artikel)

Steigern Sie Ihre Ringperformance mit erstklassigen Boxringen: Unser Ratgeber führt Sie durch die Auswahl des perfekten Boxrings, der von Spitzenathleten weltweit bevorzugt wird. Von der Größe bis zur Stabilität, entdecken Sie, wie Sie Ihren Ring aufbauen und Ihre Trainingssitzungen auf die nächste Stufe bringen können.

Zum Ratgeber
pro Seite
Sortieren nach
Boxring mobil
5.249,00 €
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Boxring klappbar
5.984,00 €
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Wettkampf-Boxring AIBA
26.249,00 €
Zum Produkt
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Tisch-Glocke
10,30 €
Zum Produkt
Neu
Ecofix-Boxring
6.824,00 €
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Faltbarer MMA-Käfig
22.049,00 €
Zum Produkt
Zum Produkt
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
Zum Produkt
Varianten zur Auswahl
pro Seite
Sortieren nach
Der Boxring gibt Wettkämpfen im Kampfsport eine Arena. Der klassische Ring für den Boxsport ist unverkennbar und bringt alle wichtigen Eigenschaften für eine sichere Durchführung des Sports auf einer entsprechenden Fläche mit. Erweitert werden kann der Boxring natürlich um das passende Zubehör wie zum Beispiel eine Glocke oder die Box-Anzeige. Erst damit ist die Ausstattung vollständig und die Arena für die Austragung von Kämpfen einsatzbereit.

Der Boxring: Essentielle Ausstattung für den Kampfsport

Warum heißt der Boxring „Ring“, obwohl er quadratisch ist?

Der klassische Ring für den Boxsport besitzt eine quadratische Grundfläche. Woher hat die Kampfarena also ihre Bezeichnung erhalten und wieso benötigt man überhaupt für das Boxen einen Ring? Die Bezeichnung stammt aus Großbritannien und wurde im 18. Jahrhundert eingeführt.

Damals existierten für die Ausübung der Kämpfe noch keine festen Regeln und die Zuschauer standen im Kreis um die Boxer herum. Jack Broughton schrieb in seinen „Regeln für den Ring“ als Erster auf, was bei den Kämpfen erlaubt und verboten war. Der Name für den später viereckigen Schauplatz hat sich bis heute gehalten.

Wie groß ist die Fläche eines Boxrings?

Der Ring besitzt eine Kantenlänge zwischen 16 und 24 Fuß. Das entspricht 488 bis 732 Zentimetern. Der Standardwert liegt bei exakt 20 Fuß bzw. 610 Zentimeter. Entsprechend besitzen die meisten Produkte Außenmaße von etwa 5 x 5 bzw. 6 x 6 Metern.

Wie groß ist der Boxring an sich?

Der gesamte Ring ist größer als die für die Sportler zur Verfügung stehende Fläche im inneren Bereich. Der Bodenbereich um die Seile herum muss noch einmal mindestens 50 Zentimeter breit sein. Hier haben die Sportler genügend Platz, um in den Ring zu steigen.

Welche Eigenschaften besitzen die Trainingsböden?

Wer das Boxen intensiv trainieren möchte, wählt einen passenden Bodenbelag als Trainingsfläche für seine Kampfsportart aus. Dieser besteht im Idealfall aus einem Material mit hervorragenden Dämpfungseigenschaften und entlastet den Körper während ausgedehnter Trainingseinheiten. Praktisch sind sogenannte Puzzlematten. Diese legt der Nutzer aus mehreren Teilen wie ein Puzzle zusammen. Das ist hinsichtlich des Transports vorteilhaft und sowohl Lagerung als auch Aufbau gelingen in Einzelteilen besser.

Die Trainingsmatten bzw. Ringmatten bieten weitere Vorteile wie zum Beispiel eine rutschfeste Oberfläche. Darauf lässt sich das Training sicher durchführen. Zudem lassen sich die Materialien mit geringem Aufwand reinigen. Gerade letzteres ist ein wichtiges Argument für den Einsatz im gewerblichen Bereich mit häufig wechselnden Nutzern.

Boxring kaufen: Welche Ausstattung gehört unbedingt dazu?

Der Ring ist nicht vollständig ohne weitere Geräte und entsprechendes Zubehör. Für die Anzeige des Kampfbeginns und des Rundenendes dient die Tisch-Glocke. Hierbei handelt es sich um Standardzubehör. Die Signalglocke ist für den Wettkampf ebenso nützlich wie für das vorbereitende Training. Die Boxanzeige stellt gut lesbar die Runde und die Pausenzeit dar. Die Geräte sind so konzipiert, dass sie allen relevanten Regeln des internationalen Box-Verbands entsprechen. Einkäufer achten bei diesem Produkt auf die maximale Sichtweite, aus der das Display noch gut ablesbar ist. Für klappbare Boxringe sind passende Schutzhüllen und Überplanen bzw. Ringplanen erhältlich. Diese schützen vor Staub und Abnutzungen des Kampfbereichs, wenn der Ring nicht in Gebrauch ist. Sie sind in passender Größe für Ringe mit verschiedenen Standardabmessungen erhältlich.

Vertreten im Sortiment ist ebenfalls der AIBA Hochring, welcher mit einer Komplettausstattung (inkl. Stahlkonstruktion, Eckpolster, Ringseile, Arzttreppe, Schwenksitze etc.) geliefert wird und für die Austragung von offiziellen Wettkämpfen verwendet werden können, sowie Bodenringe bzw. Box-Trainingsflachringe, welche sich sehr gut als Trainingsringe eigenen.

Woraus setzen sich die Boxringe zusammen?

Bei den erhältlichen Produkten handelt es sich in der Regel alleine um die Ringe. Für deren Aufbau benötigt der Anwender folgende Komponenten:

  • Ringseile
  • Eckpolsterungen
  • Verbindungsgurte
  • Seilspanner

Diese Teile liegen den Sets in der jeweils erforderlichen Menge bei. Der Aufbau erfolgt durch das Zusammenstecken und Verschrauben der einzelnen Teile. Spezialwerkzeug ist hierfür nicht erforderlich. Die Konstruktionen bieten den Vorteil, einfach auf- und abbaubar zu sein und beim Transport wenig Platz in Anspruch zu nehmen.

Was zeichnet einen Wettkampfboxring aus?

Wettkampfringe bieten eine Vielzahl von zusätzlichen Ausstattungsmerkmalen und stellen die richtige Wahl für die Austragung von Wettkämpfen nach den offiziellen Regeln dar. Neben dem Ring sind alle Teile für den Aufbau der Unterkonstruktion vorhanden sowie eine Treppe, die nach oben in den Ring führt.

Der Boden des Boxrings besteht zumeist aus einer Holzkonstruktion. Für den Aufbau sind weitere Teile wie ein Stahlrahmen und Stahlpfosten vorhanden. Hinzu kommt eine Plane, mit der sich der Boden auslegen lässt.

Steigern Sie Ihre Kampftechnik und Leidenschaft - mit unseren erstklassigen Boxringen!

Boxring Kaufratgeber

Dieser Kaufratgeber zielt darauf ab, Interessenten detailliert über die verschiedenen Typen von Boxringen zu informieren, wichtige Merkmale zu erläutern und Hinweise zur Auswahl des passenden Boxrings zu geben. Ob für ein Fitnessstudio oder eine Trainingsanlage – dieser Ratgeber wird Ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen, um Ihre Fitnessziele effektiv und sicher zu erreichen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Einleitung
  2. Arten von Boxringen
  3. Bestimmung des Bedarfs
  4. Materialien und Bauweise
  5. Raum- und Lagerbedarf
  6. Sicherheitsaspekte
  7. FAQs
  8. Kontakt

1. Einleitung

Was ist ein Boxring?

Ein Boxring ist eine abgegrenzte Kampffläche, meist quadratisch, die für den Boxsport verwendet wird. Der Boxring ist durch Seile und Eckpfosten definiert, die die Boxer innerhalb des Bereichs halten und für Sicherheit sorgen. Boxringe sind essenziell für Training und Wettkämpfe im Boxen und variieren in Größe und Konstruktion je nach Verwendungszweck.

Boxring auf schwarzen Podest

2. Bestimmung des Bedarfs

Beim Kauf eines Boxrings gibt es verschiedene Typen zu berücksichtigen, die jeweils spezifische Bedürfnisse und Verwendungszwecke erfüllen. Hier werden drei gängige Arten von Boxringen vorgestellt: der mobile Boxring, der Trainingsboxring, der faltbare Boxring und der Flachring.

Mobiler Boxring

Der mobiler Boxring ist ideal für Veranstaltungen und Orte, wo ein permanenter Boxring nicht praktikabel ist. Diese Ringe sind so konstruiert, dass sie schnell auf- und abgebaut werden können, was sie perfekt für Turniere, Events oder temporäre Trainingsstationen macht. Typischerweise verfügen mobile Boxringe über ein leichtes, aber stabiles Rahmenwerk, das sich einfach transportieren lässt. Diese Boxringe sind eine hervorragende Wahl für Sportpromotionen oder für Trainer, die an verschiedenen Orten arbeiten.

Mobiler Boxring
Trainingsring

Ein Trainingsring ist speziell für den regelmäßigen Gebrauch in Trainingsanlagen konzipiert. Dieser Trainingsring sind oft robuster gebaut als mobile Boxringe, mit verstärkten Seilen und langlebigen Materialien, die darauf ausgelegt sind, den täglichen Strapazen eines Trainingsumfelds standzuhalten. Trainingsringe können auch zusätzliche Sicherheitsmerkmale wie dickere Polsterungen und Schutzecken aufweisen, um das Verletzungsrisiko während des Trainings zu minimieren. Sie sind eine gute Wahl für Boxclubs, Fitnessstudios und Schulungscenter.

Trainingsring
Faltbarer Boxring

Faltbare Boxringe bieten eine einzigartige Mischung aus Flexibilität und Funktionalität. Klappbare Boxringe sind so konzipiert, dass sie leicht zusammengeklappt und verstaut werden können, was sie ideal für kleinere Räume oder Mehrzwecknutzungen macht. Trotz ihrer Faltbarkeit sind sie robust genug für regelmäßiges Training. Diese Art von Boxring eignet sich besonders für Fitnessstudios oder Heimanwender, die Flexibilität bei der Raumnutzung benötigen, ohne auf die volle Funktionalität eines traditionellen Boxrings verzichten zu wollen.

Faltbarer Boxring
Flachring

Der Flachring ist eine Variante des Boxrings, die besonders flach und oft ohne erhöhte Plattform gestaltet ist, was ihn ideal für das Training in Sporthallen oder ähnlichen Einrichtungen macht. Flachringe bieten eine ausgezeichnete Lösung für Trainingsumgebungen, in denen eine permanente oder semi-permanente Installation gewünscht ist, ohne die Notwendigkeit eines klassischen Boxrings mit erhöhtem Boden. Diese Ringe sind besonders beliebt in Disziplinen wie Kickboxen oder beim Training spezifischer Kampfsporttechniken.

Flachring

Jeder dieser Boxringe hat seine eigenen Vor- und Nachteile, abhängig von den spezifischen Anforderungen des Nutzers. Die Auswahl sollte basierend auf Faktoren wie dem verfügbaren Raum, der Häufigkeit der Nutzung und dem Budget getroffen werden. Durch die richtige Wahl des Boxringtyps können Nutzer eine sichere und effektive Trainingsumgebung sicherstellen, die ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

3. Bestimmung des Bedarfs

Bevor man einen Boxring kauft, ist es entscheidend, die spezifischen Bedürfnisse und den Verwendungszweck klar zu definieren. Dies hilft nicht nur bei der Auswahl des passenden Boxrings, sondern auch dabei, eine Investition zu tätigen, die sich langfristig auszahlt. Hier sind zwei Hauptaspekte zu betrachten: die Zielgruppe und der Verwendungszweck.

Zielgruppe

  • Professionelle Boxer und Wettkämpfer: Für diese Gruppe ist ein hochwertiger, dauerhafter Boxring notwendig, der den Regularien offizieller Boxverbände entspricht. Solche Boxringe müssen besonders robust und sicher für den Boxsport sein, um den hohen physischen Anforderungen eines Profikampfes standzuhalten.
  • Amateur- und Hobbyboxer: Amateure im Boxsport benötigen möglicherweise keinen Boxring, der Wettkampfstandards erfüllt, aber dennoch sicher und funktional ist. Hier kann ein einfacherer und eventuell kostengünstigerer Boxring in Betracht gezogen werden.
  • Fitnessstudios und Schulungszentren: Diese Einrichtungen benötigen oft Trainingsboxringe, die eine breite Palette an Nutzungsmöglichkeiten unterstützen, von Anfängertraining bis hin zu fortgeschrittenen Kursen.
  • Heimanwender: Für das Training zu Hause eignen sich oft mobile oder faltbare Boxringe, die leicht zu lagern und aufzubauen sind, wenn der Platz begrenzt ist.

Verwendungszweck

Der Verwendungszweck des Boxrings hängt eng mit der Zielgruppe zusammen und bestimmt die spezifischen Anforderungen:

  • Training und Übung: Ein Trainingsring sollte sicher und robust sein, um den täglichen Gebrauch zu überstehen. Der Trainingsring sollte über ausreichende Polsterung und stabile Seile verfügen, um Sicherheit und Komfort im Kampfsport zu gewährleisten.
  • Wettkämpfe und Turniere: Boxringe für Wettkämpfe müssen strengen Vorschriften entsprechen, um Fairness und Sicherheit während der Kämpfe zu garantieren. Diese Boxringe sind oft größer und haben zusätzliche Features wie verbesserte Seilspannung und spezielle Polsterungen.
  • Multifunktionale Nutzung: In manchen Fällen, besonders in Schulen oder Gemeindezentren, muss der Boxring für verschiedene Aktivitäten geeignet sein und leicht umstellbar oder faltbar sein.

Durch das Verständnis der Zielgruppe und des spezifischen Verwendungszwecks können Käufer sicherstellen, dass sie einen Boxring wählen, der ihren Anforderungen entspricht und eine sinnvolle Ergänzung für ihre sportlichen Einrichtungen oder ihr persönliches Training ist.

 

4. Materialien und Bauweise

Die Qualität und Langlebigkeit eines Boxrings hängen maßgeblich von den verwendeten Materialien und der Bauweise ab. Ein Boxring setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen, die alle entscheidend für die Funktionalität und Sicherheit des Rings sind. Hier sind die Kernkomponenten und die Materialien, die typischerweise verwendet werden:

Rahmen und Pfosten Der Rahmen eines Boxrings bildet das Grundgerüst und besteht meistens aus Metall, häufig Stahl, der für seine Stärke und Haltbarkeit bekannt ist. Die Eckpfosten, ebenfalls aus robustem Stahl oder Aluminium, tragen die Seile und unterstützen die strukturelle Integrität des gesamten Rings. Diese Materialien sind korrosionsbeständig behandelt, um eine lange Lebensdauer auch unter strapaziösen Bedingungen zu gewährleisten.
Seile Die Ringseile um den Ring herum sind entscheidend, um die Sicherheit der Boxer zu gewährleisten, indem sie verhindern, dass diese aus dem Boxring fallen. Diese Ringseile sind üblicherweise aus einem Kern aus Stahlseil, der mit einem dämpfenden Material wie Schaumstoff ummantelt und mit einem widerstandsfähigen, glatten Material wie Leder oder einem synthetischen Stoff überzogen ist. Die Spannung der Ringseile ist einstellbar, um unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen und Flexibilitätsbedürfnissen gerecht zu werden.
Boden Der Boden des Boxrings ist typischerweise mit einem dicken, stoßdämpfenden Ringboden ausgestattet, die oft aus Schaumstoff besteht und mit einem robusten Canvas oder Vinyl überzogen ist. Diese Materialkombination bietet eine weiche Landung und reduziert das Risiko von Verletzungen bei Stürzen. Unter der Matte befindet sich oft eine Schicht aus Holzplanken oder ähnlichem Material, das zusätzliche Stabilität bietet.
Polster und Schutz Die Eckpfosten und manchmal auch die Seile sind mit Schutzpolstern ausgestattet, um das Verletzungsrisiko zu minimieren. Diese Polster sind aus dichtem Schaumstoff gefertigt und oft mit einem haltbaren Stoff wie Kunstleder überzogen. Sie helfen, die Auswirkungen von Stößen gegen die Pfosten zu mildern.
Montageelemente Schließlich sind zuverlässige Montageelemente wie Bolzen, Schrauben und Spannvorrichtungen essenziell, um alle Teile sicher zu befestigen und die strukturelle Integrität des Boxrings zu gewährleisten. Diese Komponenten sind meist aus verzinktem oder rostfreiem Stahl, um eine lange Haltbarkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Verschleiß zu bieten.

Die Kombination dieser Materialien und die Art ihrer Konstruktion bestimmen die Qualität und die Lebensdauer des Boxrings. Beim Kauf sollte daher auf die Qualität der Materialien und die Verarbeitung besonderes Augenmerk gelegt werden, um sicherzustellen, dass der Boxring den Anforderungen des Trainings oder des Wettkampfs entspricht.

5. Raum- und Lagerbedarf

Beim Kauf eines Boxrings ist es wichtig, sowohl den benötigten Raum für die Aufstellung als auch die Lagerungsmöglichkeiten zu berücksichtigen. Diese Faktoren sind entscheidend, um eine praktische und sichere Nutzung zu gewährleisten.

Raumbedarf für die Aufstellung

Ein Boxring benötigt nicht nur ausreichend Platz für die eigentliche Struktur, sondern auch einen Sicherheitsbereich rund um den Ring in der Sporthalle oder Trainingshalle. Dieser Bereich ist notwendig, um die Sicherheit der Boxer und des Publikums (falls vorhanden) zu gewährleisten und um Trainern und Betreuern genügend Raum zur Unterstützung der Athleten zu bieten. Typischerweise sollte der Raum, in dem der Ring aufgestellt wird, mindestens 2 bis 3 Meter mehr auf jeder Seite des Rings als Puffer umfassen. Dies bedeutet, dass für einen Standard-Boxring von 6 x 6 Metern ein Raum von mindestens 8 x 8 Metern benötigt wird.

Höhenanforderungen

Die Deckenhöhe ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Es sollte genügend Platz über dem Ring sein, um hohe Sprünge oder stehende Kombinationen ohne Einschränkungen zu ermöglichen. Eine Mindestdeckenhöhe von etwa 3,5 Metern wird empfohlen, um sicherzustellen, dass der Raum ausreichend hoch ist.

Lagerbedarf

Die Art des Boxrings bestimmt oft die Anforderungen an die Lagerung:

  • Permanente Boxringe: Diese benötigen keinen Lagerplatz, da sie dauerhaft aufgestellt sind. Dennoch ist es wichtig, sie regelmäßig zu warten und zu prüfen, ob alle Komponenten sicher und in gutem Zustand sind.
  • Mobile oder faltbare Boxringe: Diese Ringe sind ideal für Orte mit begrenztem Raumangebot oder multifunktionaler Nutzung. Sie können nach Gebrauch demontiert und in einem relativ kleinen Raum gelagert werden. Die Lagerung sollte in einer trockenen und sauberen Umgebung erfolgen, um die Materialien vor Feuchtigkeit und Beschädigung zu schützen.


Zugänglichkeit

Bei der Planung des Standorts für einen Boxring sollte auch die Zugänglichkeit berücksichtigt werden. Dies gilt besonders für schwere und große Teile, die möglicherweise schwierig zu transportieren sind. Stellen Sie sicher, dass der gewählte Standort leicht zugänglich ist, um den Auf- und Abbau zu erleichtern und den Transport von und zu Lager- oder Wartungsbereichen zu vereinfachen.

Durch die sorgfältige Berücksichtigung des Raum- und Lagerbedarfs können Sie sicherstellen, dass der Boxring optimal genutzt wird und seine Lebensdauer durch ordnungsgemäße Lagerung und Wartung verlängert wird.

6. Sicherheitsaspekte

Sicherheit ist ein entscheidendes Element in der Planung und im Betrieb eines Boxrings. Hier sind wichtige Sicherheitsfeatures und Wartungstipps, die berücksichtigt werden sollten, um das Risiko von Verletzungen zu minimieren und die Sicherheit der Nutzer zu gewährleisten.

Sicherheitsfeatures in einem Boxring

Polsterung: Alle harten Oberflächen des Boxrings, einschließlich der Eckpfosten und der Seilanschlüsse, sollten ausreichend gepolstert sein, um Verletzungen der Athleten zu vermeiden, falls ein Boxer darauf trifft. Hochwertige Schaumstoffpolsterungen, die mit einem strapazierfähigen Material überzogen sind, sind essentiell.

Flexible Seile: Die Seile sollten eine gewisse Flexibilität aufweisen, um die Energie von Stößen zu absorbieren, ohne zu viel Widerstand zu leisten, der zu Prellungen oder schlimmeren Verletzungen führen könnte. Gleichzeitig müssen sie fest genug sein, um zu verhindern, dass Boxer aus dem Ring fallen.

Rutschfester Bodenbelag: Der Boden des Boxrings sollte mit einem rutschfesten Material ausgelegt sein, um das Ausrutschen während des Kampfes oder Trainings zu verhindern. Dies trägt zur Vorbeugung von Stürzen und damit verbundenen Verletzungen bei.

Eckpolster und Kantenschutz: Zusätzliche Polsterungen an Ecken und Kanten bieten weiteren Schutz für die Boxer, besonders in den stark frequentierten und kritischen Bereichen des Rings.

4. Design und Komfort

5. Sicherheit- und Qualitätsstandards

 
   

6. FAQs zu Spielerkabinen

7. Kontakt

Ansprechpartner & Kontakt
Christian EisenmannVertrieb
Kontakt aufnehmen

Weiterlesen + Weniger −